Von wegen Hausmütterchen: starke Frauen am Albtrauf

Termin
Sa., 11.5.2019, 14:00–16:00
Veranstalter
Naturschutzzentrum Schopflocher Alb
Ort
Parkplatz Lindenstraße am Ortseingang von Gutenberg, Lenningen-Gutenberg
Stadt-/Landkreis
Landkreis Esslingen
Naturraum
Schwäbische Alb und Albvorland
Themenbereiche
NaturErlebnisWoche
Kosten
10 €
Leitung/Koordination
Daniela Haußmann, freie Journalistin und Autorin Dipl.-Ing. (FH) Sonja Berger, Naturschutzzentrum Schopflocher Alb

Das Leben und Schaffen von Frauen in früheren Jahrhunderten lässt sich längst nicht auf’s Kinderkriegen und die Hausarbeit beschränken. Dank ihrer Arbeitsleistung, die für den Familienunterhalt unentbehrlich war, erhielten Städterinnen und Bäuerinnen bereits im Mittelalter Achtung und ein Mitspracherecht. Das gilt auch für Gutenberg und Umgebung. Zwangsläufig übten Frauen auch hier Männerberufe aus. Einer Minderheit eröffnete sich die Chance auf eigenen Beinen zu stehen, während in bürgerlichen Haushalten des 18. bis 19. Jahrhunderts die Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern ganz eigenen Regeln folgte, die Frauen gewisse Autonomiebereiche einräumten, wie zum Beispiel die Personalverantwortung für Bedienstete oder die Verwaltung der Finanzen im Rahmen der Hauswirtschaft. Bei einer Führung durch Gutenberg  haben Teilnehmer die Möglichkeit in die lokale und regionale Frauengeschichte einzutauchen.