Spannende Erdgeschichte rund um das Mausbachtal

Termin
So., 5.5.2019, 15:00–17:45
Veranstalter
Stadt Heidelberg, Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie, Abteilung Lernort Natur, Geo- und Naturpark
Mitveranstalter
Natürlich Heidelberg
Ort
Heidelberg-Ziegelhausen, Wanderparkplatz am Köpfel,
Stadt-/Landkreis
Stadtkreis Heidelberg
Naturraum
Neckarland und Gäulandschaften
Themenbereiche
NaturErlebnisWoche, Umweltbildung
Kosten
8 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Ermäßigte und Kinder
Leitung/Koordination
Natürlich Heidelberg
Teilnehmerzahl
20
Anmeldenummer
190508

Die Tour führt zu Zeugnissen der geologischen Vergangenheit des Mausbachtals in Ziegelhausen. Am Anfang genießen wir weite Ausblicke rundum in die Landschaft, die uns gleichzeitig Aufschluss über ihre Entstehung geben. Danach streifen wir durch Meer und Sandwüste und nehmen Einblick in die Tiefe der Erdkruste unter einem Hochgebirge. Jeweils lernen wir die Gesteine kennen, die dort entstanden sind. Die Bodenstele (Geopunkt) auf dem Büchsenacker bietet die seltene Gelegenheit, in den Boden unter unseren Füßen hineinzuschauen und zu sehen, was sich zwischen dem Gesteinsuntergrund und der bewachsenen Oberfläche abspielt. Der Weg führt uns an einem aufgelassenen Bergwerkstollen vorbei. Wie alt ist er, was wurde hier abgebaut und wie ist er entstanden? Bei der alten Brunnenstube des Klosters Stift Neuburg stellt sich uns die Frage, was das Besondere am Wasser aus dem Buntsandstein ist und für welche Zwecke es in Ziegelhausen genutzt wurde.

Veranstaltungsleitung: Tobias Städtler