Naturnah und kostensenkend: Nachhaltiges Grünflächenmanagement in Kommunen – Bauhöfe als Ökotrupps für mehr Umwelt- und Lebensqualität

Fokus: Landschafts- und Gewässermanagement, nachhaltige Regionalentwicklung

Fortbildungsseminar für Stadtgärtnereien, Bauhöfe und Straßenmeistereien in Kooperation mit dem Landkreis Emmendingen und dem Landschaftserhaltungsverband Landkreis Emmendingen e. V.

Termin
Mi., 8.5.2019–Mi., 8.5.2019
Veranstalter
Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg
Ort
Haus am Festplatz, Schwarzwaldstraße 4, 79312 Emmendingen
Naturraum
Oberrheinisches Tiefland
Themenbereiche
Bauhof, Grünflächen, NaturErlebnisWoche
Kosten
entfällt
Leitung/Koordination
Jessica Daul, Umweltakademie
Teilnehmerzahl
40
Anmeldenummer
56 DAL (2019)
  Termin-Download
  Anmelden
Herausforderungen/Ziele
  • Die ökonomische und ökologisch wichtige Gestaltung von Straßenrändern, Wegböschungen, öffentliche Grünanlagen und andere kreis- und gemeindeeigenen Grundstücken und anderen öffentlichen Lebensräumen erfordert spezielles fachliches Know-how. Dies gilt gerade auch angesichts des dramatischen Rückgangs früher häufiger Tier- und Pflanzenarten
  • Wie lässt sich Grünflächenmanagement effektiv, umweltgerecht und unter Berücksichtigung von artenschutzrechtlichen und naturschutzfachlichen Belangen zugleich kosten-günstig umsetzen?
  • Die Bewahrung der biologischen Vielfalt stellt vor allem Kommunen vor neue Herausforderungen


Schwerpunkte
  • Vermittlung von Hintergrundwissen über die ökologischen Funktionen von Säumen, Hecken, Bäumen, Feuchtgebieten sowie anderen öffentlichen Grünstrukturen
  • Standards und Tipps für die ökonomische und ökologisch gerechte Umsetzung von Pflegemaßnahmen
  • naturschutzrechtliche Aspekte bei der Pflege auch gesetzlich geschützter Biotope wie Hecken und Feldgehölze oder Säume
  • Umgang mit Problempflanzen und Neophyten
  • exemplarische Maßnahmen und deren Bewertung – Fachexkursion am Nachmittag