NaturErlebnisWoche 2018 – Heimat 4: 200 Jahre gelebte Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg

Landesweite Initiative der Umweltakademie in Kooperation mit der Tourismus-Marketing GmbH Baden-Württemberg als Beitrag zur bundesweiten NaturErlebnisWoche des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlichen getragenen Umweltbildungsstätten in Deutschland (BANU)

Termin
So., 29.4.2018 bis So., 6.5.2018
Veranstalter
Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg
Ort
in rund 300 Orten in Baden-Württemberg
Stadt-/Landkreis
Stadtkreis Stuttgart
Naturraum
Schwäbisch-Fränkischer Wald und Hohenloher Land
Zielgruppen
Bildungseinrichtungen, Familien, Jugendbildung, Jugendliche, Kirchen, Landfrauen, Natur- und Landschaftsführer, Naturpädagogen, Naturschutzverbände, Schulen, Schüler, Verbraucher, Vereine, Wandervereine
Themenbereiche
NaturErlebnisWoche, Umweltbildung
Kosten
entfällt
Leitung/Koordination
Brigitte Schindzielorz, Umweltakademie
Anmeldenummer
55 SLZ (2018)
Herausforderungen/Ziele
  • Abbau der Wissenserosion in Sachen Natur, Landschaft und Landwirtschaft
  • Stärkung des Stellenwertes und Wissens von Natur und Umwelt durch Aktionen, Erlebnisse und positive Naturbegegnungen
  • Identifikationsverlust mit dem Heimatraum abbauen
  • Fehlende Selbstkompetenz in Sachen Natur, Landschaft, Landwirtschaft und Ernährung
  • Entfremdung von natürlichen Prozessen und Abläufen, Vernachlässigung von nachhaltigen Traditionen und Landnutzungen


Schwerpunkte
  • Faszination heimischer Natur entdecken und ökologische Zusammenhänge begreifen
  • Naturerlebnisse auch als nachhaltige Gesundheitsvorsorge begreifen
  • Empathie für das Lebendige fördern, Naturkenntnis erweitern und vertiefen
  • Charakteristische Tiere und Pflanzen der verschiedenen Lebensräume, Kultur und Natur, Handwerkskunst und Literatur kennen- und schätzen lernen