Handel(n) mit Verantwortung – Nachhaltigkeit im Lebensmitteleinzelhandel

Fokus: Nachhaltigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Kompaktseminar für Marktleiter und Kaufleute im Lebensmitteleinzelhandel

Termin
Mi., 8.5.2019–Mi., 8.5.2019
Veranstalter
Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg
Ort
Hotel Empfinger Hof, Im Auchtert 12–14, 72186 Empfingen
Naturraum
Schwarzwald
Themenbereiche
Nachhaltigkeit, NaturErlebnisWoche
Kosten
auf Anfrage
Leitung/Koordination
Hiltrud Wilhelmi, Umweltakademie
Teilnehmerzahl
20
Anmeldenummer
57 WLI (2019)
  Termin-Download
  Anmelden
Herausforderungen/Ziele
  • Die Nachfrage nach einer nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln ist enorm gewachsen, sodass ökologisch angebaute und fair produzierte Produkte nicht mehr nur Sache der Bio-Läden und Reformhäuser sind. Doch wie kommen Nachfrage und Angebot bei ökologisch erzeugten Lebensmitteln ideal zusammen?
  • Immer mehr Verbraucher wollen mit ihrer Kaufentscheidung einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und damit zur Zukunftssicherung leisten. Doch was steckt hinter verschiedenen Siegeln?
  • In der Lebensmittelbranche spielt Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle, denn die Produktion und der Handel mit gesund und ökologisch hergestellten Lebensmitteln sind eng mit dem weltweiten Ressourcenverbrauch und vielerlei Umweltthemen verknüpft. Doch oft fehlt das Hintergrundwissen
  • Vermittlung der Grundlagen nachhaltigen Handelns anhand praktischer Beispiele


Schwerpunkte
  • Nachhaltigkeitsgedanken dauerhaft verankern
  • ökologische Zusammenhänge bei Nahrungsmitteln im lokalen, regionalen und globalen Kontext
  • Rolle der Lebensmittelerzeugung beim Klimaschutz
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch